Mahnwache Nummer 12 – der 122. Tag

Auch der Geburtstag unserer Vorsitzenden Petra Hemming hat sie und uns nicht davon abgehalten, auf das Schicksal der in Gaza festgehaltenen 138 Geiseln hinzuweisen. Am Rande der Mahnwache gab es diesmal Diskussionen mit Passantinnen und Passanten. Einige haben uns ihrer Solidarität versichert, andere kritisieren unsere Parteinahme für die Geiseln.

Die nächste Mahnwache wird am 20. Februar stattfinden, in der nächsten Woche fällt sie brauchtumsbedingt aus.

Die elfte Mahnwache – Fakten über Gadi Moses

Gadi Moses ist eine der Geiseln, die seit dem 7. Oktober in Gaza festgehalten werden. Er ist der Onkel von Efrat Machikawa, Sprecherin des Kibbuz Nir Oz, für den wir zurzeit Hilfe organisieren. Bei der elften Mahnwache für die Geiseln stellte Petra Hemming Gadi Moses näher vor. Gadi Moses ist ein Nachkomme einer Familie, die vollständig von den Nazis umgebracht wurde.

Sein Großvater Moritz lebte und stammte aus Essen im Ruhrgebiet. Bei einem Pogrom in der Stadt 1935 wurde er von lokalen Nazis mit Stöcken und Steinen so schwer verletzt, dass er kurze Zeit später am 26.3.1935 im Alter von 59 Jahren an seinen Verletzungen starb.

Weiterlesen

Die zehnte Mahnwache

Noch immer sitzen 138 Menschen in Gaza in der Geiselhaft der Hamas fest. Bei der zehnten Bergisch Gladbacher Mahnwache am 23. Januar 2024 wurden wir wieder beschimpft und in die Nähe von Mördern gerückt. Dies zeigt, wie notwendig es ist, sich auf die Seite Israels zu stellen.

Bring Them Home! NOW!